Mein Beitrag zur Blogparade von Maria Husch – die Raumexpertin

 

Dem Aufruf von Raumexpertin Maria Husch darüber zu schreiben, wie ich frischen Wind in mein Business bringe, folge ich sehr gern.
In meinem Artikel erzähle ich darüber, wie ich zum Online- Marketing gekommen bin und was es überhaupt damit auf sich hat.
Mein Artikel soll all denen Mut machen, die sich auch gerade mit dem Gedanken beschäftigen, mehr in dieser Richtung zu tun und auch all denen, die sich denken, dass das alles doch nicht so schnell und einfach geht wie es sich immer anhört.

Im Oktober 2015 bin ich ganz zufällig über eine Facebook- Anzeige von Karin Wess gestolpert, in der sie ihre 21- Tage- Challenge beworben hat.

Challenge?? Noch nie gehört. Natürlich weiß ich, was eine Challenge ist. Habe ich doch ganz viele bei Germanys Next TopModel gesehen 😉

Aber was war mit dieser Challenge gemeint? Ich musste es herausfinden, denn meine Neugier war geweckt. Mit meiner Anmeldung war ich im Newsletter- Verteiler von Karin Wess und zähle seither zu ihren Newsletter- Abonnentinnen und auch zu ihren Facebook- Fans. Damals wusste ich allerdings noch nicht, was es mit dieser Newsletter- Liste auf sich hat und was „Listbuilding“ ist.

Mit dieser Challenge bin ich zum ersten Mal einer Facebook- Gruppe beigetreten. Dort wimmelte es nur so vor Unternehmerinnen aller Branchen, egal ob Vollblutunternehmerin, Unternehmerin im Nebenerwerb oder solche, die mit dem Gedanken spielen zu gründen. Der Austausch in dieser Gruppe war enorm. Ich habe die ersten Kontakte geknüpft und wertschätzendes Feedback erfahren sowie an andere weiteregegeben. Außerdem hat Karin Wess immer wieder die Posts der Teilnehmer kommentiert. Es war erstaunlich, was sie mit den Inhalten ihrer Challenge bei jedem einzelnen bewirkt hat.

Danach kam dann ein Angebot. Eines zum Kauf eines Selbstlernkurses und eines für ihr Membership- Programm – den Powermädls. Ich habe beides gekauft, weil ich ganz geflasht von der Challenge war. In den Live- Calls konnte man Karin noch ein wenig näher kennenlernen. Bis heute bin ich ein Powermädl und inzwischen auch im 1:1 Coaching bei Karin Wess.

Mein 2. Selbstlernkurs war ihr Boom- Programm. Darin wird erklärt, was ein Freebie – auch Lead Magnet genannt – ist und wie man es erstellt und wozu es gut ist.

Freebie, Landingpage, Sales Funnel, Digistore, Digimember, Camtasia, Canva usw. – das waren Begriffe, die mir bis dato noch nicht einmal bekannt waren.

Inzwischen habe ich den 3. Selbstlernkurs (Technik für deinen Online- Kurs von Simone Weissenbach) gekauft und lerne gerade wie man Webinare erstellt und wie die ganze Technik, das Hosting, die Zahlungsabwicklung und das Marketing dazu funktionieren.

Mit all diesen Webinaren, Tools, den verschiedenen Facebook- Gruppen und dem dort stattfindenden Austausch habe ich so viel frischen Wind in mein Business gebracht, dass ich inzwischen im übertragenen Sinne von hier bis nach Australien gesegelt bin.

Ihr seht schon, es ist noch keine Weltumsegelung, denn ich bin noch längst nicht am Ziel. Aber ich habe mich auf die Reise gemacht und entdecke ständig „neue Länder“ und lerne so viele tolle, powervolle Unternehmerinnen kennen.

Inzwischen haben sich schon einige Ideen für Kooperationen ergeben – auch über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Es gibt aber noch mehr frischen Wind in meinem Business:

Durch die Webinarreihen von Shailia Stephens-Würsig (Marketing- Coach für „Soulopreneure“) habe ich mir die Zeit genommen, mir über meine Zielkunden, meine Preise und die Formulierung von Paketen für meine Dienstleistungen Gedanken zu machen.

All diese Dinge brauchen Zeit und müssen wachsen. Jedenfalls bei mir. Und irgendwann fühlt es sich gut an und dann weiß ich, dass es genau das ist, was ich jetzt möchte.

Und es gibt noch etwas, das ich euch nicht vorenthalten will. Ich habe eine ganz wunderbare Accountability- Partnerin. Magdalena Krolikiewicz ist Inhaberin des Online- Business „PremiumUnterkunft“. Der Austausch mit ihr ist sehr bereichernd und bringt uns beide voran. Gerade der Austausch mit jemandem aus einer anderen Branche ist Gold wert.

Zu guter Letzt möchte ich Danke sagen an alle Coaches, Powermädls und Unternehmerinnen, von denen ich auf meinem Weg zum Online- Marketing lernen durfte.

Das Ende dieser Reise wird erreicht sein, wenn ich meine Unternehmens- & Steuerberatungskanzlei zusätzlich zu meiner (Offline-) Kanzlei als Online- Business aufgebaut habe.
Dazu gehören Webinarangebote, Freebies & Beratungen per Skype.

Und zum Schluss frage ich dich:
Wann bringst du frischen Wind in dein Business? Oder hast du bereits die Segel gesetzt?
Nimm dir JETZT Zeit und notiere dir deine VISION. Wie soll dein Business sein? Mit welchen Kunden möchtest du arbeiten? Wie soll sich dein Privatleben verändern?

Wenn du dir das notiert hast, dann denke rückwärts. Was brauchst du, um diese Vision zu erreichen? Setze dir Meilensteine und ganz wichtig, setze dir Termine. Und dann geht´s auch schon los!

Viel Spaß dabei wünscht dir
Doris

 

Doris Reimann
Steuerberaterin | Strategieberaterin | Mentorin für Freiberuflerinnen

Die 18 unglaublichen Sichtweisen von „frischem Wind für dein Business“ aus meiner Blogparade!