Mein Beitrag zur Blogparade von Dr. Mara Stix

„Frauen führen anders.“ Diese oder ähnlich lautende Phrasen gibt es viele und jede von uns hat sie schon einmal gehört.

Aber was ist es denn nun genau, was Frauen anders machen als ihre männlichen Kollegen?

Ich bin überzeugt, dass für viele Unternehmerinnen Werte wie Empathie, Social Entrepreneurship, Authentizität und Wertschätzung eine sehr wichtige Rolle spielen. Unternehmerinnen wollen oftmals nicht „auf Teufel komm raus“ verkaufen, sondern ihren Kunden einen Nutzen stiften. Die Arbeit soll wertvoll und gehaltvoll sein.

Was meiner Meinung nach viele Unternehmerinnen hindert, ist ihr Perfektionswahn. Frauen denken oft, sie müssten erst noch diese Fortbildung, jenen Abschluss, eine neue Homepage etc. haben, um erfolgreich zu werden.

Mein Tipp ist daher:

Besinne dich auf deine Fähigkeiten und deine Exzellenz. Überlege dir, was du in deinem Berufsleben schon erreicht hast. In welchen Situationen hast du besonderes Lob erfahren?

Ein Erfolgsverhinderer oder -verzögerer kann sein, dass du als Unternehmerin noch viele andere Rollen einnimmst, die gegeneinander korrelieren. Du bist Unternehmerin, Ehefrau oder Lebensgefährtin, Tochter, Mutter, Freundin, Geliebte. Die Menschen in deinem Umfeld nehmen dich und deine Zeit in Beschlag und nicht immer hast du die Möglichkeit, diese Aufgaben, Verpflichtungen oder Gefälligkeiten abzulehnen.

Mein Tipp an dich:

Setze klare Grenzen. Business- Time ist keine Freizeit. Lerne nein zu sagen und dich abzugrenzen. UND: mache einen klaren Cut nach Feierabend, um dich ohne schlechtes Gewissen um deine anderen Rollen als Frau zu kümmern.

Erfolg funktioniert meiner Meinung nach nur mit einem guten Netzwerk. Vitamin B ist nicht jedermanns Sache, aber es ist gut, ein starkes Netzwerk zu haben, sei es um sich fachlich auszutauschen, sich gegenseitig zu ergänzen oder um zu empfehlen und empfohlen zu werden.

Mein Tipp:

Suche dir Kollegen aus deiner Branche – regional oder überregional – und tausche dich mit ihnen regelmäßig zu bestimmten Themen aus, um dich und dein Business voran zu bringen. In diesen Treffen könnt ihr euch fachlich austauschen und auf dem Laufenden halten, einander befragen wie die Anderen bestimmte organisatorische Abläufe handhaben, Fälle besprechen und Lösungen diskutieren. Du kannst diesen Austausch auch für ein Benchmarking nutzen, um zu sehen wo du im Vergleich zu anderen stehst.

 

Zu guter Letzt gebe ich dir dies mit auf den Weg:

Sei wie du bist und gehe deinen Weg. Schärfe deine VISION und geh deinen Weg. Hol dir die Unterstützung, die du brauchst, um deine Vision zu verwirklichen. Du bist Unternehmerin. Das heißt nicht, dass du alles allein machen musst, sondern es bedeutet, dass du alles im Blick haben musst. Du kannst Mitarbeiter oder andere Firmen beauftragen, dir Arbeiten abzunehmen, um dadurch schneller zum gewünschten Erfolg zu kommen. Bleib offen für Neues. Und vor allem: gönne dir Ruhepausen! Keinem – am allerwenigsten dir und deinem Business – ist damit gedient, wenn du ausgebrannt und unmotiviert bist.

Viel Erfolg auf deinem Weg wünscht dir
Doris

 

Doris Reimann
Steuerberaterin | Strategieberaterin & Mentorin für Freiberuflerinnen

Die Zusammenfassung aller Artikel zur Blogparade von Mara Stix liest du hier.